Gründerstipendium NRW wird bis 2023 verlängert

Laut einer Mitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen geht das Gründerstipendium NRW, das eigentlich zum 30.09.2020 enden sollte, in die Verlängerung. Bei Existenzgründern hat das Gründerstipendium NRW seit seiner Einführung im Juli 2018 hohen Zuspruch erhalten und erfreut sich ungebrochener Beliebtheit bei Start-ups in ganz NRW.

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat entschieden, dass das Förderprogramm verlängert wird. Neue Anträge können nun bis 30. September 2023 gestellt werden. Zugleich wurden die Bedingungen, die Antragsteller erfüllen müssen, in einigen Punkten angepasst, um noch besser auf die Bedürfnisse der nordrhein-westfälischen Gründerszene einzugehen. Welche Veränderungen es gibt, werden wir in den nächsten Tagen auf der Seite vom Gründerstipendium NRW vorstellen.

Was kann das Gründerstipendium Start-ups bieten?

Das Gründerstipendium NRW eröffnet die Chance, eine innovative Geschäftsidee auf den Weg zu bringen und in die Gründerszene der Region NRWs einzusteigen. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt jede Gründerin/jeden Gründer, die/der vor oder am Anfang der Existenzgründung steht mit einem monatlichen Stipendium in Höhe von 1.000 Euro für maximal ein Jahr, um den Start in die Welt der Entrepreneure zu erleichtern. Darüber hinaus erhalten die Existenzgründer die Gelegenheit, sich in Gründernetzwerken auszutauschen und sich durch individuelles Coaching begleiten zu lassen.

Quelle: Gründerstipendium NRW