Was ist eigentlich... Typografie und Schriftschnitte

Typografie

Werbeagenturen reden gern davon, welche „Typo“ sie verwenden. Gemeint ist damit die Typografie, also schlichtweg Schriftart. Schriftarten sind zum Beispiel Helvetica, Arial, Calibri, Futura, oder Times.

Üblicherweise werden im Rahmen des Corporate Designs für ein Unternehmen, also der Gestaltungsrichtlinien, bestimmte Typografien festgelegt. Zum Beispiel für die „Copy“, also den „Copytext“ = Fließtext, das ist die Grundschriftart. Abweichende Typografien sind möglich und werden für ein lebendigeres Erscheinungsbild auch oft gewählt:

  • Headline (Head) = Überschriften
  • Subhead = 2. Überschrift, Unterüberschrift, Zwischenüberschrift: üblicherweise unter der Überschrift. Meist eine Abwandlung im Schriftschnitt (Was ist das? Siehe unten) zur Copy
  • Caption, cutline, BU = Bildunterschrift

Schriftschnitte

Mit dem Schriftschnitt werden in der Werbung die Dicke und Breite der Typo bezeichnet.

Am Beispiel Helvetica wird deutlich, was gemeint ist:

Schriftschnitte, Typografie, Werbeagentur

Zwischenschritte und weitere Kombinationen sind möglich.