1.631 technologieorientierte Unternehmen

Eine Studie der IHK besagt: Exakt 1.631 technologieorientierte Unternehmen sind zwischen 1975 und 2014 als Spin-off-Betriebe aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie aus bestehenden Unternehmen in der Region Aachen, Düren, Euskirchen und Heinsberg entstanden. Diese Unternehmen beschäftigen derzeit insgesamt 33.588 Mitarbeiter. Das sind die zentralen Ergebnisse der vierten TOU-Erhebung der Industrie- und Handelskammer Aachen. Die Studie zeigt, dass die technologieorientierten Betriebe mit innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen maßgeblich zum erfolgreichen Strukturwandel in der GründerRegion beitragen.

Als Hindernisse auf dem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmensaufbau gaben die an der Umfrage beteiligten Betriebe vor allem die Akquise von Kunden und eine mangelnde Finanzierung an. Gründungs- und Wachstumshemmnissen wollen die IHK und ihre Partner in der GründerRegion Aachen, Düren, Euskirchen, Heinsberg durch den Ausbau ihrer Angebote und Maßnahmen begegnen. Neue Anforderungen ergeben sich dabei aus der steigenden Zahl an Mehrfachgründern vor allem digitaler Start-up-Betriebe, dem allgemeinen Bedeutungszuwachs von Nebenerwerbsgründungen, der Verschiebung der Branchenschwerpunkte, neuen Finanzierungsinstrumenten und der fortschreitenden Digitalisierung.

Die komplette Studie steht als PDF-Datei auf der IHK-Internetseite unter www.aachen.ihk.de/tou-studie zum Download bereit.

Quelle: GründerRegion Aachen, News vom 26.06.15