AC² Gründer-, Wachstums- und Innovationspreise verliehen

Am 12. Mai 2014 war es wieder so weit: die Gewinner der Geschäftsplanwettbewerbe von AC² Gründung, Wachstum, Innovation wurden im schönen Krönungssaal des Aachener Rathauses geehrt. Man mag es kaum glauben, aber auch für uns, die als Berater und Mentoren die Teams betreuen, ist das  jedes Jahr wieder spannend und aufregend. Schließlich hat die UTEGAgroup im Wettbewerb 2013/14 drei Gründungsteams und zwei Wachstumspläne unterstütz und zahlreiche Teams in Expertengesprächen (BWL, Marketing und Finanzierung) beraten sowie Gutachten geschrieben.

Kindskopf-Design ausgezeichnet beim GründerwettbewerbEiner unserer „Schützlinge“, Marc Oepen mit seinen außergewöhnlichen Raumkonzepten für Kitas und andere Bildungseinrichtungen für Kinder, hat es unter die ersten zehn im Gründerwettbewerb geschafft.

Die Vielfalt der Teilnehmer ist groß, so dass es der Jury nach eigener Aussage wieder sehr schwer gefallen ist, die besten drei auszuwählen. Den ersten Preis der Existenzgründer erhielt die Aachener Klang-Technologies GmbH für ihre innovative 3D-Audiotechnologie für Kopfhörer mit einem breiten Anwendungsspektrum, etwa für Bühnenmusiker und zur Rehabilitation von Hörgeschädigten. Der zweite Preis ging an die Pulsar Photonics GmbH aus Aachen, die ein Werkzeug- und Messsystem für die Materialbearbeitung mit Lasern entwickelte. Dritter wurde das Heimbacher Projekt „Nat-Ur-Laub“. Es bietet einen Ort der Entspannung und Entschleunigung in Anbindung an den Nationalpark Eifel.

Als Wachstumsinitiative wurde mit dem ersten Platz die Modell Aachen GmbH ausgezeichnet, die Software für interaktive Managementsysteme sowie Beratungs- und Serviceleistungen entwickelt. Der zweite Preis ging an die M+H Plast GmbH aus Düren. Das Unternehmen recycelt thermoplastische Kunststoffe aus Industrieabfällen. Platz drei belegte der Innenausbau-Handwerksbetrieb Marcus Herrmann aus Stolberg, eine Tischlerei für standardisierte und individualisierte Brandschutztüren.

Ohne Wettbewerb, sondern nur über eine Nominierung zu erlangen, war der Innovationspreis der Region Aachen. Diesen hat die Indurad GmbH für ihre herausragende Entwicklung einer dreidimensionalen Radartechnologie erhalten. Den erstmals verliehenen Jury-Sonderpreis erhielt die Aachener FEV GmbH, einer der wichtigsten Entwicklungspartner der Automobil- und Motorenindustrie.

Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle noch mal von uns!