Investitionen zur Schaffung von Arbeitsplätzen in StädteRegion Aachen werden unterstützt

Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) des Landes NRW ist zum 1. Oktober 2014 in Kraft getreten

Auch im Gebiet der StädteRegion Aachen werden jetzt gewerbliche Investitionen zur Schaffung und Sicherung von Dauerarbeitsplätzen wieder durch Investitionszuschüsse aus dem „Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm NRW“ unterstützt. Für eine Förderung kommen vor allem überregional arbeitende Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Fremdenverkehr und bestimmten Dienstleistungsbereichen in Betracht, wenn sie weniger als 250 Mitarbeiter beschäftigen, einen Jahresumsatz von bis zu 50 Millionen Euro beziehungsweise eine Bilanzsumme von bis zu 43 Millionen Euro erwirtschaften. Dabei können für kleine Unternehmen bei arbeitsplatzschaffenden Maßnahmen bis zu 20 % Zuschüsse und bei arbeitssichernden Maßnahmen bis zu 15 % Zuschüsse gewährt werden. Für mittlere Unternehmen beträgt der maximale Zuschuss sowohl bei arbeitsplatzschaffenden als auch bei arbeitsplatzsichernden Vorhaben 10 %. Eine Förderung ist ab einer Mindestinvestitionssumme von 150.000 Euro möglich. Mit dem Vorhaben darf vor Antragstellung nicht begonnen werden.

Näheres auf den Seiten der NRW.BANK: http://goo.gl/Xpe3OR

Weitere Förderprogramme der NRW.BANK, u.a. zu Marketing-Beratung auch in Aachen: http://goo.gl/4twFb4